Jugend Ins Zentrum – documenta Influenzer*innen

Durch verschiedene Zugänge zur Kunstwelt und die Beschäftigung mit der documenta fifteen werden Jugendliche aus Kassel zu documenta-Influenzer*innen.

Das Workshop-Projekt „documenta-Influenzer*innen“ soll Kindern und Jugendlichen aus Kassel Zugänge zur documenta fifteen ermöglichen. Im Mittelpunkt der monatlich stattfindenden Workshops, die von Künstler*innen geleitet werden, stehen der Abbau von Barrieren zur Kunstwelt und die Möglichkeit, selbst Kunst zu machen. Die Teilnehmer*innen lernen nicht nur verschiedene künstlerische Positionen und Praktiken kennen, sondern verschaffen sich auch Zugang zu unterschiedlichen Orten wie Ausstellungsräumen, Ateliers und öffentlichen Räumen.

In gemeinsamen Diskussionen setzen sich die Jugendlichen mit Inhalten der documenta fifteen auseinander. So werden sie selbst zu documenta-Influenzer*innen für ihr Umfeld und können nachhaltige Strukturen für die Vermittlung und den Austausch von Wissen aufbauen.

Das auf ein Jahr angelegte Kooperationsprojekt zwischen CAMP notes on education, dem Kulturzentrum Schlachthof, der Hegelsbergschule und der Universität Kassel wird im Juni 2022 in einer Ausstellung im Projektraum Warte für Kunst in der Kasseler Südstadt münden. Dort wird ein Begegnungsraum entstehen, in dem die Erfahrungen rund um Kunst, die documenta fifteen und die Projektpartner*innen dokumentiert werden. Die Ausstellung endet mit dem Beginn der documenta fifteen. Es folgen regelmäßige Besuche der documenta fifteen, bei denen die Jugendlichen ihre Praxis erproben und erweitern können.

Einblicke in das laufende Projekt gibt es auf dem Instagram-Kanal documenta_influenzerinnen_jiz

Titelbild: Naima Omari.