Datenschutzerklärung

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Webseite www.camp-notesoneducation.de. 

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten oder IP-Adresse.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Verantwortlich für den Inhalt i. S. d. § 18 Abs. 2 MStV:
Susanne Hesse-Badibanga.  

documenta und Museum Fridericianum gGmbH
Friedrichsplatz 18
34117 Kassel
T +49 561 707270
F +49 561 7072739

Impressum

Unseren behördlichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktangaben:

Herr Stephan Blazy oder seinen Stellvertreter Herr Dr. jur. Kevin Marschall (https://gdpc.de/) per Post unter der o.g. Adresse mit dem Zusatz – Datenschutzbeauftragter – oder per E-Mail unter datenschutzbeauftragter[at]documenta.de sowie per Telefon unter: +49 561 83099165.

Wir freuen uns sehr darüber, dass Sie unsere Internetseiten besuchen. Die Nutzung unserer Internetseiten ist grundsätzlich ohne Angabe von personenbezogenen Daten möglich. Sofern eine betroffene Person einen Service oder eine Dienstleistung unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten wahrscheinlich erforderlich. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der IP-Adresse, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den, für uns geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen, insbesondere unter Beachtung des HDSIG.

Internetbasierte Datenübertragungen können grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch oder per Post, an uns zu übermitteln.

1.1 Aufruf und Besuch der Webseite
Beim Aufruf dieser Webseite werden durch den Internet-Browser, den der*die Besucher*in verwendet, automatisch Daten an den Server dieser Webseite gesendet und zeitlich begrenzt in einer Protokolldatei (Logfile) bei unserem Host- und Serviceprovider für max. zwei Wochen gespeichert. Bis zur automatischen Löschung werden nachstehende Daten ohne weitere Eingabe des*der Besucher*in gespeichert:

– IP-Adresse des Endgeräts des*der Besucher*in,
– Datum und Uhrzeit des Zugriffs durch den*die Besucher*in,
– Name und URL der von dem*der Besucher*in aufgerufenen Seiten,
– Webseite, von der aus der Besucher auf die Webseite gelangt (sog. Referrer-URL),
– Browser und Betriebssystem des Endgeräts des*der Besucher*in sowie der Name des vom Besucher verwendeten Access-Providers.

 

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten erfolgt auf Basis unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f) DSGVO. Wir haben daher ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung zu dem Zweck,

– die Verbindung zur Webseite zügig aufzubauen,
– eine nutzerfreundliche Anwendung der Webseite zu ermöglichen,
– die Sicherheit und Stabilität der Systeme zu erkennen und zu gewährleisten und die Administration der Webseite zu erleichtern und zu verbessern.

Die Verarbeitung erfolgt ausdrücklich nicht zu dem Zweck, Erkenntnisse über die Person des Besuchers der Webseite zu gewinnen.

 

1.2 Kontaktaufnahme über E-Mail (E-Mail-Client auf Ihrem Computer)
Besucher*innen können insbesondere per E-Mail Nachrichten unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten, an uns übermitteln. Um eine Antwort von Ihnen empfangen zu können, ist zumindest die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse sowie der Nachname erforderlich. Alle weiteren Angaben kann die anfragende Person freiwillig geben und ist hierzu nicht verpflichtet. Mit Absenden der E-Mail willigt der*die Besucher*in in die Verarbeitung der übermittelten personenbezogenen Daten ein. Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich zu dem Zweck der Abwicklung und Beantwortung von Anfragen. Dies geschieht auf Basis der freiwillig erteilten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO. Die auf diesem Kommunikationsweg von Ihnen erhaltenen und durch uns verarbeiteten Daten werden automatisch gelöscht, sobald die Anfrage erledigt ist und keine Gründe für eine weitere Aufbewahrung gegeben sind (z. B. anschließende Beauftragung, Spende o.Ä.).

Im Rahmen der Korrespondenz mit uns per E-Mail können Ihre personenbezogenen Daten auch an Dienstleister außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) durch den von uns genutzten E-Mail-Dienst Microsoft Office 365 in die U.S.A. weitergeben. Eine Übermittlung erfolgt nur auf der Basis von EU-Standardvertragsklauseln als geeignete Garantien zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten in einem unsicheren Drittland. Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen “Microsoft Corporation” stellt dieser unter dem folgenden Link bereit: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

Detaillierte Information dazu sowie über das Datenschutzniveau bei unseren Dienstleistern in Drittländern können Sie unter den oben genannten Kontaktinformationen anfordern.

Auf der Webseite werden sog. Cookies eingesetzt. Das sind Datenpakete, die zwischen dem Server unsere Webseite und dem Browser des Besuchers ausgetauscht werden. Diese werden beim Besuch der Webseite von den jeweils verwendeten Geräten (PC, Notebook, Tablet, Smartphone etc.) gespeichert. Cookies können insoweit keine Schäden auf den verwendeten Geräten anrichten. Insbesondere enthalten sie keine Viren oder sonstige Schadsoftware. In den Cookies werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Wir können damit keinesfalls unmittelbar Kenntnis von der Identität des Besuchers der Webseite erhalten.
Cookies werden nach den Grundeinstellungen der Browser größtenteils akzeptiert. Die Browsereinstellungen können so eingerichtet werden, dass Cookies entweder auf den verwendeten Geräten nicht akzeptiert werden, oder dass jeweils ein besonderer Hinweis erfolgt, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass die Deaktivierung von Cookies dazu führen kann, dass nicht alle Funktionen der Webseite bestmöglich genutzt werden können. Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung unseres Webangebots komfortabler zu gestalten. So kann beispielsweise anhand von Session-Cookies nachvollzogen werden, ob der Besucher einzelne Seiten der Webseite bereits besucht hat. Nach Verlassen der Webseite werden diese Session-Cookies automatisch gelöscht.
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit werden temporäre Cookies eingesetzt. Sie werden für einen vorübergehenden Zeitraum auf dem Gerät des Besuchers gespeichert. Bei erneutem Besuch der Webseite wird automatisch erkannt, dass der Besucher die Seite bereits zu einem früheren Zeitpunkt aufgerufen hat und welche Eingaben und Einstellungen dabei vorgenommen wurden, um diese nicht wiederholen zu müssen.
Die verschiedenen Arten von Cookies (z. B. solche Cookies, die technisch notwendig zur Darstellung der Webseite sind oder solche Cookies, die Statistik- und Marketingzwecken dienen), die bei einem Besuch unserer Webseite auf Ihrem Endgerät gesetzt werden, sowie weitere Informationen zu diesen Cookies (z. B. Anbieter, Zweck, Speicherdauer etc.) entnehmen Sie bitte der untenstehenden Auflistung.
Für technisch nicht zwingend erforderliche Cookies holen wir (über das Hinweisfenster, welches sich zu Beginn des Besuchs unseres Webseite öffnet) Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ein. Die mit der Setzung von technisch zwingend erforderlichen Cookies einhergehende Verarbeitung beruht auf unseren berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Auf unserer Webseite verlinken wir auf das Onlineangebot der sozialen Netzwerke Instagram, Facebook, Twitter, YouTube, Soundcloud, Xing und LinkedIn auf denen die documenta und Museum Fridericianum gGmbH eigene Onlineauftritte unterhält (s. dazu 5. Auftritte und Angebote in sozialen Netzwerken und auf Online-Plattformen).
Auf unserer Webseite können wir zudem auf weitere Onlineangebot verlinken, bspw. auf die Seiten der deutschen Bahn, Google-Maps sowie auf die der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG). Es erfolgt seitens der documenta und Museum Fridericianum gGmbH keine Weitergabe von personenbezogenen Daten an die jeweiligen Seitenbetreiber. Die jeweiligen Seitenbetreiber sind selbst für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich.

Wir verarbeiten die von Ihnen uns gegenüber im Rahmen des Registrierungsprozesses mitgeteilten personenbezogenen Daten zum Zweck der Vorbereitung und Durchführung der jeweiligen Online-Veranstaltung sowie zur Kapazitätsplanung auf Basis Ihrer durch die Anmeldung erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO sowie je nach Art der Veranstaltung auf Basis eines Vertrags gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für die Veranstaltung – die eine Registrierung erfordert – nicht mehr verwenden können und Ihre Teilnahme an der Veranstaltung daher ausgeschlossen ist.
Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über Ihre Einwilligung hinaus nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten, wie beispielsweise zur Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.

Bitte beachten Sie, dass die documenta und Museum Fridericianum gGmbH die Streams – sofern diese in ihrem Verantwortungsbereich liegen – aufzeichnet und anschießend auf ihren Webpräsenzen veröffentlicht sowie im documenta archiv archiviert. Sofern Sie nicht wünschen, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Teilnahme für jedermann einsehbar sind und aufgrund der Archivierung der Aufzeichnungen dauerhaft gespeichert werden, empfehlen wir, dass sie Ihren Benutzernamen pseudonymisieren und nicht im Chat oder über Video und Ton im Rahmen der Veranstaltung interagieren und kommunizieren.

Die Aufzeichnung der Online-Veranstaltungen sowie die Veröffentlichung der Aufzeichnungen sind erforderlich zur Erfüllung der Aufgaben der documenta und Museum Fridericianum gGmbH i.S.v. § 3 Abs. 1 HDSIG. Zusätzlich hierzu stützt sich die Veröffentlichung auf § 23 KUG. Archivwürdige Aufzeichnungen werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 7, 8 und 11 HArchivG archiviert. Die in diesem Zusammenhang möglicherweise verarbeiteten besonderen Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir auf Grundlage von § 25 HDSIG.

Wir streamen unsere Online-Veranstaltungen auch – neben Zoom – über den Dienst „PeerTube“. Hierbei handelt es sich um eine Alternative zu Videoplattformen wie bspw. YouTube, die nach dem Peer-to-Peer-Verfahren funktioniert. Peer-to-Peer-Dienste zeichnen sich im Grundsatz dadurch aus, dass alle Teilnehmer (Peers) gleichberechtigt sind und keine Differenzierung in Server und Clients erfolgt. Vielmehr kann jeder Peer grundsätzlich beide Rollen einnehmen. Die Kommunikation läuft über die in diesen Netzen spontan zusammengeschalteten Geräte der Nutzer. Kommunikation kann dabei von jedem Gerät im Netzwerk gesendet, empfangen und weitergeleitet werden. Es handelt sich um lokale, dezentrale Netze, auf die der Kommunikationssoftwareanbieter keinen Einfluss mehr nehmen kann. Alle Nutzer sind im Rahmen der Nutzung von PeerTube demnach selbst für ihre Handlungen verantwortlich.

Um eine größere Anzahl an Teilnehmern den Besuch von Online-Veranstaltungen zu ermöglichen sowie die direkte Interaktion zwischen den Vortragenden und den Teilnehmenden der Vortragsreihe zu ermöglichen, wird die virtuelle Teilnahme situativ auch über den Videokonferenzdienst Zoom angeboten.

Zweck der Verarbeitung
Wir nutzen das Tool „Zoom“ als Alternative zu PeerTube in den Fällen, in denen die Teilnehmeranzahl die technische Durchführbarkeit über PeerTube beeinträchtigt und die direkte Interaktion zwischen den Vortragenden und den Teilnehmenden der Vortragsreihe von Bedeutung ist. Hierdurch soll ein gleichbleibendes und interaktives Teilnehmererlebnis, auch bei einer großen Teilnehmeranzahl gewährleistet werden. „Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat.

Verantwortlicher
Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von Online-Veranstaltungen steht, ist die documenta und Museum Fridericianum gGmbH. Soweit Sie die Internetseite von „Zoom“ aufrufen, ist der Anbieter von „Zoom“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Zoom“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Zoom“ herunterzuladen. Sie können „Zoom“ auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der „Zoom“-App eingeben. Wenn Sie die „Zoom“-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „Zoom“ finden.

Welche Daten werden verarbeitet?
Bei der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen und welchen Gegenstand die konkrete Teilnahme hat.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

–           Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung/Position (optional)

–           Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen

–           Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.

–           Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Ruf-nummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.

–           Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen oder Pseudonym machen.

Umfang der Verarbeitung
Wir verwenden „Zoom“, um Online-Veranstaltungen durchzuführen. Bitte beachten Sie, dass wir die Online-Veranstaltungen aufzeichnen, veröffentlichen und dem documenta archiv zuführen. Sofern Sie nicht wünschen, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Teilnahme für jedermann einsehbar sind, empfehlen wir, dass sie Ihren Benutzernamen pseudonymisieren und nicht im Chat oder über Video und Ton im Rahmen der Veranstaltung interagieren.

Wenn Sie bei „Zoom“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei „Zoom“ gespeichert werden.

Die Funktion „Aufmerksamkeitstracking“ ist bei unseren Zoom-Nutzungen als Host standardmäßig deaktiviert, sodass eine entsprechende Datenverarbeitung unsererseits unterbunden ist.

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlagen für die Teilnahme an Online-Veranstaltungen können Sie unter Punkt 4 dieser Datenschutzinformation entnehmen.

Empfänger / Weitergabe von Daten
Der Anbieter von „Zoom“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit „Zoom“ vorgesehen ist. Darüber hinaus werden die Aufzeichnungen im Internet einem unbeschränkten Empfängerkreis offengelegt und im documenta archiv, für interessierte Dritte einsehbar, archiviert. Daten, die im Rahmen der technischen Bereitstellung der Online-Veranstaltung verarbeitet werden (Metadaten) werden nicht veröffentlicht.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union
„Zoom“ ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von „Zoom“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Ein angemessenes Datenschutzniveau ist durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert. Auf die weitere Datenverarbeitung durch Zoom haben wir keinen Einfluss. Informationen hierzu finden Sie unter: https://zoom.us/docs/en-us/privacy-and-security.html

Löschung von Daten
Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich im Rahmen der Dokumentation der Online-Veranstaltung auch archivwürdige Daten ergeben können, die in den Bestand des documenta archivs übergehen. Sollten Archivalien personenbezogene Daten von Ihnen enthalten verarbeiten wir diese Daten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 7, 8 und 11 HArchivG. Die in diesem Zusammenhang möglicherweise verarbeiteten besonderen Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir auf Grundlage von § 25 HDSIG

Sie haben uns gegenüber Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Spezialgesetzliche Vorschriften – insbesondere aus dem Landesrecht für öffentliche Stellen – können der Erfüllung der allgemeinen datenschutzrechtlichen Rechte entgegenstehen. Im Rahmen von Onlineveranstaltungen ist dies bei Aufzeichnung, Veröffentlichung und Archivierung des Streaming-Materials der Fall.
Sofern Sie ein entsprechendes Recht geltend machen und spezialgesetzliche Vorschriften uns an der Erfüllung hindern, werden wir Ihnen dies unter Angabe der konkreten Gründe mitteilen. Ihnen stehen die nachfolgend aufgelisteten datenschutzrechtlichen Rechte uns gegenüber zu:

7.1 Auskunft
Gemäß Art. 15 DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

7.2 Berichtigung
Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

7.3 Löschung
Gemäß Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

7.4 Einschränkung der Verarbeitung
Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

7.5 Datenportabilität
Gemäß Art. 20 DSGVO können Sie Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen.

7.6 Widerruf
Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns (z. B. schriftlich oder per E-Mail) zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

7.7 Beschwerde
Gemäß Art. 77 DSGVO können Sie sich jederzeit bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beschweren. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde (Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit) hat ihren Sitz im Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden.

7.8 Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten
Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf unser berechtigtes Interesse oder auf die Erfüllung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse nach Art. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f bzw. lit. e DSGVO stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, insbesondere, wenn die Verarbeitung zu Werbezwecken erfolgt. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollen. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.
Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse jederzeit widersprechen.

Über Ihren Widerspruch können Sie uns unter den oben genannten Kontaktdaten informieren.

Änderung der Datenschutzerklärung
(Stand 14.09.2021)

Durch die fortlaufende iterative Entwicklung des Internet-Angebotes und/oder der rechtlichen Entwicklung kann es erforderlich sein, dass wir von Zeit zu Zeit Anpassungen in unserer Datenschutzerklärung vornehmen.